Motorrad Kiermaier GbR Logo
Am Samstag 13.04. findet unser diesjähriges Kawasaki Drachenfest und KTM Orangeday statt. Ihr seid herzlich eingeladen!

390 Duke (2024)

Naked Bike

Preis auf Anfrage

Probefahrt Kontakt
Motor und Antrieb
Zylinderzahl
1
Taktung
4-Takt
Kühlung
flüssig
Hubraum
399 ccm
Bohrung
89 mm
Hub
64 mm
Leistung
33 kW (45 PS)
U/min bei Leistung
8500 U/min
Drehmoment
39 Nm
U/min bei Drehmoment
7000 U/min
Gemischaufbereitung
Einspritzung
Starter
Elektro
Kupplung
Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb
Kette
Getriebe
Gangschaltung
Ganganzahl
6
Chassis
Rahmen
Chrom-Molybdän
Rahmenbauart
Gitterrohr
Fahrwerk vorne
Aufhängung
Telegabel Upside-Down
Marke
WP
Durchmesser
43 mm
Federweg
150 mm
Einstellmöglichkeit
Druckstufe, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung
Zweiarmschwinge
Federbein
Monofederbein
Aufnahme
direkt
Marke
WP
Federweg
150 mm
Einstellmöglichkeit
Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart
Einzelscheibe
Durchmesser
320 mm
Kolben
Vierkolben
Aufnahme
Schwimmsattel
Technologie
radial
Bremsen hinten
Bauart
Scheibe
Durchmesser
240 mm
Kolben
Zweikolben
Aufnahme
Schwimmsattel
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme
ABS, Fahrmodi, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne
110 mm
Reifenhöhe vorne
70 %
Reifendurchmesser vorne
17 Zoll
Reifenbreite hinten
150 mm
Reifenhöhe hinten
60 %
Reifendurchmesser hinten
17 Zoll
Radstand
1357 mm
Sitzhöhe von
800 mm
Sitzhöhe bis
820 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS)
165 kg
Führerscheinklassen
A2
Reichweite
387 km
Ausstattung
Ausstattung
LED-Scheinwerfer, TFT Display

Fazit aus der 1000PS Redaktion

KTM 390 Duke 2024

Die beste A2-Duke aller Zeiten stellt KTM im Jubiläumsjahr 2024 vor. Obwohl man in der Klasse schon bisher den Primus gestellt hat, wurden bei dieser Neuentwicklung keine halben Sachen gemacht. Ergonomie, Stabilität, Qualität, und Ausstattung übertreffen Vorgänger und Konkurrenz. Also alles eitel Wonne? Nicht ganz, bereits der Grundpreis den KTM veranschlagt ist sehr selbstbewusst, jedoch sind für diesen Tarif nicht alle Features serienmäßig dabei. Vollausgestattet dringt die 390 Duke in Preisdimensionen vor, wo sie sich an deutlich stärkeren Bikes messen lassen muss. Dennoch steht dem Topseller aus Mattighofen eine glorreiche Zukunft bevor.


  • spritziger Motor mit gut abgestimmter Leistungsabgabe
  • Ergonomie passt für fast alle
  • Elektronikausstattung ist Klassenspitze
  • Agilität beibehalten und Stabilität gewonnen
  • Verarbeitungs- und Materialqualität dem Preis angemessen
  • Quickshifter (gegen Aufpreis)
  • gehobener Preis
  • Bremse nicht ganz auf dem hohen Niveau der sonstigen Komponenten
Mehr Infos zur KTM 390 Duke 2024

Alle Angaben ohne Gewähr. Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

...zurück zur Übersicht